Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
18.10.20:30.HU15IASWB-i
19.10.12:00.DU17SWBJUR
19.10.14:30.HU17IASWB-iARL-i
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

NLA Starwings

Starwings entzaubern Central Basket

Zum Auftakt der Basketball-Meisterschaft gewinnen die Birsfelder in der In­nerschweiz mit 74:66 (37:35)

Ohne den verletzten Schlüsselspieler und mit ausgedünntem Kader ange­treten, kamen die Unterbaselbieter beim ambitionierten Swiss Basket Central zu ei­nem grossartigen Erfolg.

Von Georges Küng

Vor drei Wochen hatten die «Wings» ein Tespiel in Luzern mit 60:82 verloren. Vor einer Woche, beim Novartis-Cup in Birs­felden, waren sich Baselbieter und Innerschweizer zwar nicht begegnet, aber auch da hin­terliess Central eine weitaus bessere Figur.

(Bild: Chuha beim Einlaufen in Luzern)

Er kam – und bleibt verletzt

Doch am Samstagabend war alles anders. Zumindest ab der 18. Minute. Denn nach vier Minuten führte Luzern bereits mit 14:4. Central Basket ist ein Meister des Understatement – ihr Motto: «Mit dem kleinsten Budget in die Playoffs» tönt gut – entspricht aber nicht den Tatsachen. Die Equipe von Cheftrainer Danijel Eric, ex-Spieler und Trainer der Starwings (und 2010 als Assistenztrainer zu den guten Starwings-Zeiten Schweizer Cupsieger geworden) kann, wie alle anderen A-Ligisten, auf vier auslän­dische Profispieler zählen. Die Starwings können sich nur drei Profis leisten, wobei Ne­manja Calasan an der Universität Basel als Student immatrikuliert ist. Elias Chuha (23, 204cm), verletzte sich in der ersten Trainingswoche nach Ankunft. Und weil es sich um eine Muskelverletzung handelt, ist der US-Center im Moment inaktiv. Einen temporären Ersatz, oder gar Austausch, «liegt finanziell einfach nicht drin». Der neue Cheftrainer Dragan Andrejevic trägt die «Wings»-Philosophie also bereits mit, mit Junioren zu arbeiten und diese im Laufe dieser Saison ins Fanionteam zu integrieren. Aber es wird viel Zeit brauchen.

Calasan – Mann der Partie

So, wie Luzern nach der starken Anfangsphase nie mehr in die Partie fand, steigerten sich die Gäste von Minute zu Minute. Die Spielsysteme wurden konsequent durchgespielt, auch wenn – wie bei Luzern – unerklärliche Ballverluste gab. In der 36. Minute war beim Stand von 64:64 jeder Ausgang möglich, doch es war Routinier Fuchs, der mit einem Drei­er (plus Foul) ein Vierpunkte-Spiel gelang. Und weil auch Branislav Kostic in der Endpha­se überragend spielte, Payne ein starker Regisseur war und Calasan (35) sich zuletzt sagenhafte 20 (!) Rebounds, 17 Punkte und jeweils fünf Assists und Steals gutschreiben konnte. Zurecht schrieb die lokale Presse von einem Mann, «der heute Abend in einer eigenen Liga gespielt hatte».

In den nächsten zwei Wochen gastieren mit Pully Lausanne (Sa 5.10.) und Vevey (13.10.) in der Sporthalle Birsfelden. Schon mit Chuha wäre das Insidespiel massiv verbessert. Wir dürfen gespannt sein, ob der US-Amerikaner dann auflaufen wird.

Swiss Central Basket – Starwings 66:74 (35:37)

Dreifachhalle Maihof. – 700 (!) Zuschauer. – SR: Tagliabue/Jeanmonod/Oberson.

Luzern: Price (16), Plüss (7), Saménas (15), Zoccoletti (8), Phillips (2); Harding (9), Früh (3), Mir­nes Ganic, Jusovic (6); Mirza Ganic, Leucio, Obim.

Starwings: Payne (14), Fuchs (17), Blaser (5), Vranic (7), Calasan (17); Kostic (14); Babic, Christ­mann, Pausa, Pavlovic, Streich.

Bemerkungen: Luzern ohne Schärer (verletzt) und Leemann (an 3×3-Anlässen). – Star­wings ohne US-Center Elias (verletzt). – Mit fünf Fouls ausgeschieden: 34. Vranic. – Fouls: Luzern 18, Star­wings 16. – Viertelsresultate: 23:15, 12:22 (35:37); 16:19 (51:56) und 15:18 (66:74). – Zu den bes­ten Spielern wurden der Litauer Laurynas Saménas und der Serbe Nemanja Calasan ge­wählt.

1LN: Baden Basket 54 – Starwings U23 80:53 (31:32)

Schweizer Cup U17: Viganello Caimans U17 – Starwings U17 41:89 (20:59)

Novartis Cup 2019 – Starwings auf dem dritten Platz

Samstag, 21.9.2019
Spiel A: Swiss Central Basketball – BC Boncourt 61:54 (38:26)
Spiel B: Starwings Basketball – Riviera Lakers Vevey 57:80 (31:36)

Sonntag, 22.9.2019

Spiel um Platz 3: Starwings Basketball – BC Boncourt 86:75 (51:36)
Final: Swiss Central Basketball – BC Boncourt 76:83 (40:44)

Schlussrangliste

  1. Riviera Lakers
  2. Swiss Central
  3. Starwings
  4. BC Boncourt

Novartis Cup 2019: Swiss Central, BC Boncourt und Riviera Lakers zu Gast in der Sporthalle Birsfelden

Am kommenden Wochenende vom 21./22.9.2019 findet in der Sporthalle Birsfelden der alljährlich stattfindende Novartis Cup 2019 statt.

Zu Gast in der Sporthalle Birsfelden sind drei Nationalliga A Teams, der BC Boncourt, Swiss Central aus Luzern und die Riviera Lakers aus Vevey.

Die Starwings treten mit folgenden Spielern an: Jacori Payne und Elias Chuha (beide USA) und Nemanja Calasan (Serbien) sind das Ausländer Trio. Der vierte ausländische Spieler ist aus finanziellen Gründen im Moment kein Thema.

Bei den Schweizer Spielern sind Kevin Blaser (aus Monthey) und Ilia Vranic von den Goldcoast Wallabies (Küsnacht NLB) neu. Nach wie vor mit dabei sind Joel Fuchs, Luca Streich und Branislav Kostic sowie die U23-Nachwuchsspieler Jules Christmann, Jason Schneider, Janis Pause, Aleksa Pavlovic und Akin Mogida.

Trainiert wird das Team neu von Dragan Andrejevic (Serbien).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Jason Schneider entscheidet beim U20-Finalspiel gegen den BC Arlesheim beim Freiwurfwerfen das Spiel zu Gunsten der Starwings)

43. J+S Turnier 2019 – Ein voller Erfolg!

47 Teams mit 486 Mädchen und Jungs im Alter von 8 – 19 haben am diesjährigen J+S Turnier 2019 teilgenommen. Organisiert wurde der Anlass von den Starwings und dem CVJM Birsfelden, nahmhaft unterstützt von der Firma Novartis und von Swisslos des Kantons Basel-Landschaft. 56 Spiele fanden am Samstag und 45 am Sonntag statt.

193 Junioren und 122 Juniorinnen, aufgeteilt in die jeweiligen Kategorien U20, U17 und U15 sowie 171 Kinder in den Kategorien U13-High, U13-Low und U11 nahmen teil.

Junioren U20

1. Starwings, 2. BC Arleseheim, 3. BC Allschwil, 4. STB Bern, 5. TV Muttenz, 6. Liestal 44

Junioren U17

1. BC Arleshei, 2. Starwings, 3. STB Bern, 4. Liestal 44

Junioren U15

1. GC ZH, CVJM Lörrach, 3. Starwings, 4. Liestal 44, 5. BC Bären, 6. Uni Basel, 7. BC Allschwil, BC Arlesheim

Juniorinnen U20

1. BC Arlesheim, 2. Liestal 44, 3, TV Muttenz

Juniorinnen U17

1. BC Arleseheim, 2. TV Muttenz, 3. BC Bären, 4. Starwings, 5. Liestal 44

Juniorinnen U15

1. GC ZH, 2. BC Allschwil, 3. TV Muttenz, 4. CVJM Lörrach, 5. Greifensee

U13-High

1. Starwings, 2. GC ZH, 3. Liestal 44, 4. BC Allschwil, 5. BC Bären 1, Mutschellen

U13-Low

1. TV Muttenz, 2. CVJM Lörrach, 3. BC Arlesheim, 4. BC Bären 2, Liestal 44 2

U11

1 BC Allschwil, 2. CVJM Lörrach, 3. Starwings, 4. Liestal 44, 5. BC Arlesheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Janis und Ivan im Duell

43. J+S Turnier 2019 vom 14./15. September 2019 mit Teilnahmerekord

Die 43. Ausgabe des J+S Turnier von Samstag und Sonntag 14. und 15. September 2019 startet mit einer Überraschung: So

viele Teams wie schon lange nicht mehr haben sich für das Vorsaisonturnier der Starwings und des CJJM Birsfelden angemeldet: 48 Team, aufgeteilt in 19 Junioren- und 13 Juniorinnen Teams sowie 16 gemischte Teams bei den U13 und U11 gehen an den Start.

Viele der jungen Spielerinnen und Spieler sind zum ersten Mal in einem richtigen Spiel im Einsatz. Dies ist auch das ursprüngliche Ziel der damaligen Gründer des Turniers: alle, die es versuchen wollen, können, auch ohne Lizenz. Bei den älteren Jahrgängen hingegen geht es dann schon viel anders zu und her. Hier sind die Spiele z. T. auf hohem Niveau. Auch der Basketballverband Nordwestschweiz schickt seine neu ausgebildeten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter erstmals zu einem Spiel.

Am Samstag startet das Turnier um 09:00 und geht bis ca. 20:30. Am Sonntag ist ebenfalls Frühaufstehen notwendig: start der Spiele bereits um 07:00. Als Veranstalter rechnen wir mit rund 550 Personen.

J+S Spielplan und Gruppeneinteilung(der Spielplan ist immer aktuell)

Für alle die am Sonntag vorbei kommen:

Sonntag 15.9.: Slow-up Region Basel

Am 15. September ist in der Basel-Dreiland-Region Slow-up. Dies bedeutet, dass die Sternenfeldstrasse von 09:00 – 18:00 gesperrt und eine Zufahrt zur Sporthalle nicht möglich sein wird. Parkmöglichkeiten gibt es im Birsfelder Hafen (von der Autobahn her) oder in der Hardstrasse. 

Nussallergie

Am Turnier wird ein Kind mitspielen, welches eine akute Nussallergie hat. Schon alleine der Kontakt mit einem Produkt, welches kleinste Mengen enthält, löst allergische Reaktionen aus. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Besucherinnen und Besucher sind deshalb gebeten, keine Produkte in die Sporthalle Birsfelden mitzunehmen, welche Spuren von Nüssen enthalten könnten. Im Interesse dieses Kindes bitten wir darum, diese Präventionsmassnahme zu unterstützen.

Hauptsponsoren
Unbenanntes Dokument
Co-Sponsoren
Unbenanntes Dokument

Catering Partner
Medical und Health Partner
Unbenanntes Dokument

Media Partner
Unbenanntes Dokument