Warning: Use of undefined constant THEME_NS - assumed 'THEME_NS' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/starwing/public_html/wp-content/themes/Starwings_20130920_1140/functions.php on line 7
NLA Starwings | Starwings Basket Regio Basel


Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
25.09.20:00.H3LARL-4SWB-2
16.10.20:30.H3LSWB-2CBF
18.10.10:55.MixU11LIESWB
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

NLA Starwings

ALGON-Trophy U15 Men

Letztes Wochenende fand das Herren-U15-Basketball-Turnier in der Gartenhof-Turnhalle in Allschwil statt. Nebst regionalen Teams nahmen auch Mannschaften aus Westschweiz und aus Frankreich am Turnier teil.

Den Turniersieg trug das Team «BC Souffelweyersheim» davon. Dieses Team bestach vor allem durch technische Versiertheit und taktische Klugheit jedes einzelnen Spielers und eine lange ausgeglichene Bank. Den Turniersieg sicherten sich die Franzosen gegen das Überraschungsteam aus Liestal, welches durch seine Spielweise beeindruckte.

Die Starwings U15 verloren das Auftaktspiel gegen Allschwil knapp mit 60:51 und das weitere Grupenspiel gegen Liestal hoch mit 45:69. Einzig gegen das französische Team Basket Nord Sundgau gewann man mit 59:63.

Die Starwings U17, welche wegen der kurzfristigen Absage von GC Zürich U15 als Ersatzteam einsprangen, gewannen erwartungsgemäss auch wegen des Altersunterschieds zu den U15-Spielern sämtliche Spiele und waren zum Schluss – da ausser Konkurenz angetreten – auf dem letzten Platz.

Insgesamt hat der BC Allschwil ein für U15-Verhältnisse tolles Turnier organisiert, welches den Starwings Jungs aufzeigte, dass noch viel Arbeit vor ihnen liegt.

Die «neuen» Starwings versprechen einiges

Im zweiten Testspiel der Saison 2020/21 bezwingen die Starwings den BBC Nyon mit 66:56 (33:13).

Ohne die drei amerikanischen Profispieler Deondre Burns, Nathan Krill und Matt Mi­lon, welche sich noch bis Ende Woche in Quarantäne befinden, aber erstmals mit dem Senegalesen Cheikh Sane, kamen die Starwings zum ersten Testspiel-Sieg. Ein Versprechen für die Zukunft sind die natio­nalen Akteure, von denen alle sehr gute Ansätze zeigten.

Von Jordi Küng

In der letzten Saison passierte es oft, dass Jacori Payne alleine mehr Punkte erzielte als seine restlichen Mitspieler. Und Starwings-Cheftrainer Dragan Andrejevic musste oft seine Stammfünf über Massen forcieren, weil valable Alternativen fehlten.

Unbill und Verletzungen ausgeschlossen, wird heuer der serbische Basketball-Lehrer über ein Kader verfügen, das viel verspricht. «Es sind junge Talente wie Vid Milenkovic, Sébas­tien Davet, Dennis Fasnacht oder Yafet Haile, welche zu den bestandenen Akteuren wie Branislav Kostic, der neu unser Captain sein wird, und Ilija Vranic, die uns viel Freude be­reiten werden».

In der Tat zeigten die Starwings zu Beginn gegen Nyon, das ebenfalls mit einem einzigen ausländischen Profi antrat (auch die Waadtländer bekennen sich zur Förderung von natio­nalen Talenten), Baskte vom Feinsten. Nach 22 Minuten führten die Gastgeber mit 40:15 (!), bevor dann die Konzentration, die Intensität sowie die Wurfquoten stark nachliessen. Erst in den Endminuten konnten die Romands das Skore (46:66) mit zehn Zählern in Folge «verschönern».

Es ist viel Potenzial vorhanden

Ein Yafet Haile (20, 203cm) erzielte in 16 Minuten 13 Punkte und holte sich fünf Rebounds (davon vier in der Offensive); Vranic machte dort weiter, wo er in der letzten Spielzeit auf­gehört hatte. Und Eigengewächs Fassnacht, der ein Jahr lang in einer amerikanischen Highschool verbrachte und gespielt hatte, wusste ebenfalls zu gefallen. «Der Junge will hart ar­beiten – und tut es auch, er hat die richtige Einstellung und Mentalität», lobt Andrejevic sei­ne Equipe, die über eine Breite verfügt, wie sie in den letzten fünf Jahren nie mehr in Birs­felden gewesen war.

Auch Profispieler Cheikh Sane erfüllte seinen Part. «Er hat erst ein paar Trainings absol­vieren können. Er hat die jungen Akteure in Szene gesetzt und sie unterstützt. Trotzdem holte er 10 Rebounds. Ich bin mit seiner Darbietung zufrieden – er wird einer unserer Lea­der mit seiner Erfahrung aus Japan, Griechenland und Dänemark sein».

Auch wenn Testpartien und das finale Skore mit Vorsicht zu geniessen ist – erstmals seit vielen Spielzeiten könnte eine Equipe aufspielen, die nicht auf einen oder zwei «Alleinun­terhalter» angewiesen ist, sondern als Kollektiv auftritt und daher auch viel schwerer aus­zurechnen ist.

Starwings – BBC Nyon 66:56 (33:13)

Sporthalle Birsfelden. – 50 Zuschauer (Maskenpflicht). – SR: Novakovic/Marmy/Demierre.

Starwings: Kostic (8), Davet (9), Milenkovic (10), Vranic (20), Sane (4); Haile (13), Fasnacht (2); Acar, Mathys, Weibel, Zimmermann.

Bemerkungen: Starwings ohne das US-Profi-Trio Burns, Krill, Milon (alle in Quarantäne) sowie Fuchs (rekonvaleszent). – Viertelsresultate: 15:7, 18:6 (33:13); 18:16 (51:29) und 15:27 (66:56). – Beste Skorer bei Nyon: Hayman und Dufour (beide Schweiz) mit 16 respektive 15 Punkten; Starwings: Vranic mit 20 Punkten.

Starwings im Test gegen den BBC Nyon

Die Starwings spielen nächsten Samstag, 12.9.2020, 12:30, Sporthalle Birsfelden, ein Testspiel gegen den Ligakonkurenten BBC Nyon.

Zum Einsatz kommen die Schweizer Spieler und lediglich ein ausländischer Spieler, der Senegales Cheikh Sane. Die drei US-Amerikaner, Milon, Krill und Burns befinden sich noch bis zum 25.9. in Quarantäne.

Wir bitte Sie, anlässlich dieses Heimspiel das Corona Schutzkonzept, welches auch für Testspiele gilt, zu respektieren (siehe Bericht unten).

Schutzkonzept für sämtliche Heimspiele in der Sporthalle Birsfelden

Dieses Schutzkonzept zählt für die Nationalliga A, U20I, U17I, U15I und U13I

10 Tage Quarantäne für Burns, Krill und Milon

v.l.n.r.: Deondre Burns, Nathan Krill und Matt Milon

Am Dienstag, 15.9. sind alle drei US-Spieler der Starwings in Zürich/Kloten angekommen. Und seit gestern befinden sich alle drei Spieler für die nächsten 10 Tage in Quarantäne in der Spielerwohnung. Wir hoffen, dass diese Tage schnell vorbeigehen und die drei das Training mit dem Team so schnell wie möglich aufnehmen könne.

Hauptsponsoren
Co-Sponsoren
Catering Partner
Medical und Health Partner
Media Partner