Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

Swiss Central steigt freiwillig in die Nationalliga B ab

Auf der Homepage von Swiss Central heisst es in einer offiziellen Mitteilung des Klubs:

Luzern, 29. April 2020 – Swiss Central Basketball steigt am Ende seines zehnjährigen Vereinsjubiläums und nach seiner fünften NLA-Saison auf Spielbeginn 2020/21 freiwillig in die NLB ab. Nach einer sorgfältigen Lagebeurteilung entschloss sich der Vorstand letztlich aufgrund der aktuellen Kadersituation sowie der seit Jahren knappen Finanzen zu diesem Entscheid.

Dank der Unterstützung von Stiftungen, einigen regionalen KMU sowie vielen treuen Fans schaffte es Swiss Central Basketball in den vergangenen Jahren jeweils, das nötige Minimalbudget zu erreichen und sich nie zu verschulden. Die Mittelbeschaffung war für den Verein jedoch stets belastend und mit massivem Aufwand verbunden.

Nebst der angespannten finanziellen Situation kam dieses Jahr eine weitere Komponente dazu: Infolge diverser Abgänge zerbrach der Plan für ein ligataugliches NLA-Team mit eigenen Junioren. Nach ihren Ausbildungs- und Schulabschlüssen ziehen mehrere junge Basketballer aus der Zentralschweiz ins Welschland und nach Amerika. Um diese Abgänge für ein konkurrenzfähiges NLA-Team zu kompensieren, müssten die finanziellen Mittel massiv aufgestockt werden können. Ein professionelles Team zusammenzukaufen entspricht aber weder der Ideologie von SCB noch einer realistischen Einschätzung von potentiellen Investoren im Zentralschweizer Basketball.

Swiss Central Basketball hat in den vergangenen zehn Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Basketballsports in der Deutschschweiz und insbesondere der Zentralschweiz geleistet. Zeichen dafür sind konstante, respektable Zuschauerzahlen bei den Heimspielen sowie eine Zunahme der Minis und Junioren in den Stammvereinen der Region. Trotz des freiwilligen Abstiegs soll und wird das Basketballprojekt auch in Zukunft weiterentwickelt werden: Der Vorstand wird auch künftig die Grundsätze von Swiss Central hüten und dafür sorgen, dass der Zentralschweizer Basketballstützpunkt vor allem auch in «seiner» neuen funktionsgerechten Basketballhalle «Staffeln» weiter wachsen und stärker werden kann – unabhängig von der Ligazugehörigkeit der 1. Mannschaft. Zur nächsten wichtigen Priorität des Vorstands wird es zudem gehören, Präsidium und Vizepräsidium neu zu besetzen.

Swiss Central bedankt sich bei allen Unterstützern, Sponsoren und Partnern für die aufgebrachte Treue und Solidarität.“ 

Seitens der Starwings bedauern wir den Schritt von Swiss Central sehr. Wir wünschen dem Klub für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Nach dem Rückzug von Swiss Central aus der NLA sind die Starwings noch das einzige Deutschweizer Team im Kreise der Westschweizer und Tessiner Vereine. Unbestätigten Gerüchten zufolge, könnte der Rückzug von Swiss Central nicht der einzige sein.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hauptsponsoren
Co-Sponsoren
Catering Partner
Medical und Health Partner
Media Partner