Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
08.12.09:30.MixU11CRHSWB
08.12.10:30.DU17SWBJUR
08.12.12:20.MixU11SWBBKB
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

Ein Sieg für die Moral und Zuversicht

Die Starwings bezwingen Nyon mit 80:71 (35:40) und zeigten viel Charakter und Einsatzwillen.

Nach vier Niederlagen in Serie kamen die Birsfelder Basketballer, dank eines Kraft­aktes in den letzten zehn Minuten, zu einem feinen Heimsieg und rückten in der Ta­belle auf Rang 7 vor.

Von Georges Küng

Was nach einem sicheren Heimsieg ausschaut, war ein grosses Stück Arbeit. Denn 50 Se­kunden vor der Endsirene stand es nur noch 73:71 – und Nyon hatte Ballbesitz. Doch ein magistraler Jacori Payne, ein grandioser Illja Vranic, der mit dem «Wings»-Tausendsassa Payne zum Matchwinner mutierte, sowie ein umsichtiger Branislav Kostic waren die Ga­ranten für einen eminent wichtigen Heimsieg.

Auch wenn Nyon «nur» der Aufsteiger ist – die Waadtländer verfügen über ein breites 12-Mann-Kader, wo namentlich die Schweizer Akteure zu vielen Spielminuten kommen und fleissig punkten. Beim Gastgeber ist alles auf wenig(er) Leute konzentriert. Routinier Ne­manja Calasan (35) blieb punktemässig bescheiden, während Kevin Blaser an einer Handgelenk-Verletzung laboriert und dadurch sein gewohntes, und erhoff­tes, Rendemment nicht erreicht. Und US-Center Elias Chuha hat durch seine sechswöchi­ge Verletzung nach wie vor einen konditionellen Rückstand und sieht sich in jedem Match mit Foulpro­blemen (vier Fouls nach 27 Minuten) konfrontiert.

Ilija Vranic als Matchwinner

Zum Glück sprang Vranic in die Bresche; was der 21-jährige und 201 Zentimeter grosse Zürcher zeigte, war «ganz grosses Kino». Dass er in 19 Minuten fünf Offensivrebounds (von zehn der gesamten Equipe) holte, stellt den Profis Calasan und Chuha kein gutes Zeugnis aus.

Ganz düster für die Unterbaselbieter sah es von der 13. Minute bis zur 17. Minute aus. Aus einem 28:21 wurde ein 28:38 – ein 0:17 in vier Minuten liess das Schlimmste befürch­ten. Und diesem Rückstand rannte die Mannschaft von Cheftrainer Dragan Andrejevic bis anfangs des letzten Viertels hinterher. Denn Nyon kann es sich erlauben, als 9. Mann den soeben verpflichteten US-Profi Kevin Mickle ins Spiel zu bringen. Der 9. Mann bei den Starwings war Jules Christmann (17) und kam zu einem symbolischen Ein­satz…

Mit 40 Jahren noch dominant…    

Dass der Topskorer der Waadtländer der Senegalese Cheikh Sane (27, 207cm) war, ist keine Überraschung. Dass aber sein Landsmann Maleye N`Doye mit 40 (!) Jahren der Partie noch so den Stempel aufdrücken konnte und die längste Spielzeit der Romands aufwies, wirft schon einige generelle Fragen über den Schweizer Basketball auf… Dritter Profi im Nyon-Anfangsquintett ist der smarte Mal­lorquiner Juan Cabot Simarro, der oft unterschätzt wird.

Drei Siege in acht Matches – die Zwischenbilanz der Starwings ist gut, ja vorzüglich. Es folgen nun Aufgaben gegen Teams, die – zumindest auf dem Papier – nicht machbar sind. Aber man sieht doch bei einigen jungen Akteuren (Jason Schneider, Vranic) eine Evoluti­on. Wünschenswert, wenn die U23-Topskorer der Starwings wie Aleksa Pavlovic oder Ju­les Christmann auch zu einigen Minuten kämen, um Payne zu entlasten, der erneut so ziemlich alles machen muss (Aufbauen, Skoren, Passen, Rebounden und Verteidigen). Das tut er bis dato spektakulär, so dass alleine schon dieser Mann das Eintrittsgeld wert ist.

Starwings – BBC Nyon 80:71 (35:40)

Sporthalle Birsfelden. – 400 Zuschauer (Saisonrekord). – SR: Novakovic/Vitalini/Gharib.

Starwings: Payne (25), Kostic (12), Fuchs (6), Calasan (5), Chuha (17); Blaser, Vranic (15!), Schneider, Christmann; Babic, Pavlovic, Streich.

Nyon: Dufour (2), Ivanovic (2), Cabot (10), N`Doye (11), Sane (15); Wolfisberg (6), Hayman (6), Van Rooij (11), Mickle (6), Erard (2); Zani­netti.

Bemerkungen: Beide Teams komplett. – Viertelsresul­tate: 18:19, 17:21 (35:40); 15:15 (50:55) und 30:16 (80:71). – Mit fünf Fouls ausge­schieden: 38. Chuha. – Fouls: Starwings 18, Nyon 18.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hauptsponsoren
Unbenanntes Dokument
Co-Sponsoren
Unbenanntes Dokument

Catering Partner
Medical und Health Partner
Unbenanntes Dokument

Media Partner
Unbenanntes Dokument