Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

Saisonabschluss entsprach dem Saisonauftakt

Die Starwings verlieren das Verbands-Derby gegen den BC Boncourt mit 80:95 (38:55).

Im allerletzten Saisonspiel einer komplizierten, ja schwierigen Saison 2018/19 setzte es für die Birsfelder eine Niederlage ab, so dass die Unterbaselbieter – zusammen mit Central Luzern und Pully Lausanne – das Ende der Nationalliga-A-Tabelle zieren. Ohne Folgen jedoch.

Von Georges Küng

Am 7. Oktober 2018 hatten die Starwings im ersten Meisterschaftsspiel gegen ein dezi­miertes Riviera Vevey (das mit fünf Akteuren durchspielen mussten) mit 59:67 verloren. Es war der erste Vorgeschmack auf weitere acht Partien, welche allesamt mit Niederlagen en­deten. Und teils wenig schmackhafte Basketball-Kost brachten – um es milde auszudrücken. Dazu kamen Akteure, die krank anreisten (Jamal Aytes) oder nicht in Form kom­men wollten (Auston Calhoun) und wieder in die USA zurückkehren mussten. Es gab ei­nen Trainerwechsel von Roland Pav­loski zu Pascal Donati, welcher der arg gebeutelten Equipe im Laufe des Dezember und Janu­ar immerhin einige Siege brachte. Es war ein kleines Zwischenhoch im sonst wolken-behangenen Starwings-Himmel. Die unglücklichen Niederlagen in Vevey gegen die Lakers, gegen Neuchâtel oder in Massagno brachten dann die Unsicherheit zurück ins Team.

Es gab Zuzüge, die eine Zumutung waren, während der Grossteil der natio­nalen Akteure stets bemüht war. Aber mit der Konstanz Mühe bekundete. Diese Inkon­stanz war der ste­te Begleiter der «Sternenadler», bei denen vieles Stückwerk blieb. Und über das Defenseverhalten schweigen wir anstandshalber.

Von Anfang an gerieten die Gastgeber ins Hintertreffen – drei starke US-Profis und Ro­bert Zinn (ein Deutscher mit Schweizer Pass) genügten, damit der BCB einen siche­ren Sieg einfahren konnte. Aber das Resultat war, rein sportlich, marginal und hatte maxi­mal statistischen Wert.

Starwings – BC Boncourt 80:95 (38:55)

Sporthalle Birsfelden. – 300 Zuschauer. – SR: Herbert/Curty/Vitalini.

Starwings: Mitchell (12), Kostic (19), Fuchs (9), Hester (27), Calasan (8); Herrmann (5), Verga, Streich, Davet, Fas­nacht; Pausa.

Boncourt: Lewis (17), Kessler (9), Zinn (29), Bailey (16), Garrett (16); Bonga, Mputu (2), Savon (4), Brugnetto, Landen­bergue (2).

Bemerkungen: Starwings ohne den US-Profi Smith (verletzt). – Bon­court kom­plett, aber ohne vierten Ausländer. – Viertelsresultate: 18:25, 19:30 (37:55); 17:17 (54:72) und 26:23 (80:95). – Fouls: Starwings 13, Boncourt 15.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hauptsponsoren
Unbenanntes Dokument
Co-Sponsoren
Unbenanntes Dokument

Catering Partner
Medical und Health Partner
Unbenanntes Dokument

Media Partner
Unbenanntes Dokument