Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

Joël Fuchs gibt sein Comeback

Der langjährige Captain wird nach einer „Sabbatical“-Saison wieder ak­tiv Basketball spielen. Sein „Zuzug“ ist ein starkes Zeichen und eröffnet neue Perspektiven. 

Joel Fuchs

Er ist 29 Jahre alt und 191 Zentimeter gross. Er spielt seit der Saison 2008/09 für die Starwings und war seit der Spielzeit 2014/15 Teamcaptain, Integrati­ons- und Symbolfigur sowie interner Topskorer (der Schweizer Spieler). In der gesamten Nationalliga A gibt es kaum einen Akteur (ausser ex-Nationalspieler Derek Stockalper, Lugano), der ein Jahrzehnt lang das gleiche Vereinstrikot getragen hat, obwohl dem gebürtigen Zürcher Oberländer immer wieder lukra­tive Angebote aus Fribourg, Genf und dem Tessin ins Haus flatterten. Das al­les war und ist Joël Fuchs.

Dieser beschloss, zum Leidwesen der „Wings“ und Anhänger, im Sommer 2017, sich vom Wettkampfsport zurück zu ziehen. Er trainierte zwar mit dem Fanionteam stets mit, doch nur einmal – am 6. Dezember 2017, als bei den Birsfeldern die Verletztenliste länger als die Anzahl gesunder Akteure war – gab er ein Comeback. Beim „Heimspiel“ in Liestal (die Sporthalle Birsfelden war bekanntlich wegen eines Brandes für drei Monate geschlossen) kam Fuchs nach sieben Minuten als 6. Mann zum Einsatz – und spielte gleich durch. Sieben Punkte trugen auch zum wichtigen 92:82-Erfolg über den Ta­bellenletzten bei. Doch es blieb bei diesem einmaligen Comeback, auch wenn Cheftrainer Roland Pavloski hoffte, sein ex-Captain möge in den nächs­ten Wochen spielen. „Die Erfahrung, Vielseitigkeit und Wurfstärke von Joël ist unbezahlbar“, so Pavloski. Aber der smarte Flügelspieler blieb konsequent.

Jetzt hat sich Joël Fuchs entschlossen, wieder für die Starwings zu spielen. Er wird der Mannschaft, auf der Position 2 oder 3, viel bringen kön­nen und den jüngeren Teamspielern helfen, in der Nationalliga A schneller Fuss zu fassen. Zeitweise war Fuchs auch Nachwuchstrainer bei den Star­wings. Er wird aber mit Nemanja Calasan und Auston Calhoun auf zwei Profi­spieler treffen, die den Betrieb in der höchsten Spielklasse seit Jahren bestens ken­nen. Und mit diesem „Zuzug“, der keiner ist, aber eine immense Verstärkung bedeutet, verfügen die Starwings über ein Kader, das doch aus zehn Senio­ren und vier Nachwuchsleuten besteht. Erstmals in 14 Jahren verfügt das Arlesheimer-Birsfelder Kombinat über ein derart ausgeglichenes, breites Ka­der, welches dem Trainer einige Alternativen und Optionen offen lässt.

Das (neue) Gerüst der Starwings steht

Einen Monat vor Trainingsauftakt zur neuen Basketball-Saison 2018/19 können die Starwings eine Mannschaft präsentieren, welche breiter und stärker ist und dem Cheftrainer Roland Pavloski mehr Optionen bietet.

Nemanja Calasan
Bezüglich den ausländischen Profispielern wurde Nemanja Calasan (34), der sich auch als Nachwuchstrainer (bei der U17) engagiert, behalten. Der Serbe ist Routinier, ruhender Pol sowie Integrations- und Symbolfigur der Birsfelder Elite-Basketballer. Und hat seinen Le­bensmittelpunkt längst in der Schweiz. Der Center ist primär Student und an der Universi­tät Basel immatrikuliert, mit einer Jurassierin verheiratet und hofft, die superben Statistiken der letzten Saison (17 Punkte und zehn Rebounds) zu wiederholen.

Auston Calhoun
Mit Auston Calhoun konnte ein spektakulärer Spieler und Skorer verpflichtet werden. Der viel­seitig einsetzbare US-Profi hat in der Schweiz, bei SAM Massagno und in diesem Frühjahr in Boncourt, starke Duftmarken gesetzt. In den Playoffs erzielte er mit den Jurassiern gegen Ti­telkandidat Lugano schon mal 32 Punkte.

Unbekannt und erstmals in Europa sind die beiden «Rookies» Jamal Aytes und Justin Mit­chell. Letzter ist vorbelastet, denn sein Onkel ist kein Geringerer als Vernard Hollins, wel­cher in der Saison 2009/10 die Trouvaille der «Wings» war und diese zum historischen Cupsieg am 10. April 2010 führte. Aytes, wiewohl nur knapp zwei Meter gross, ist ein ex­plosiver Insidespieler, der einen guten Zug zum Korb hat.

Nebst dem zuverlässigen Trio Branislav Kostic, Alessandro Verga (beides Eigengewächse) und Alexis Herr­mann, der in seine dritte Saison mit den Starwings geht, hofft man auch, dass der 19-jährige Luca Streich weitere Fortschritte macht und die etablierten «Grossen» (Aytes, Calhoun) Verschnaufpausen geben kann. Ebenfalls in den Startlöchern zur ersten Mannschaft stehen der erst 17-jährige Jules Christmann, welcher bei den letztjährigen 1. Liga Playoffs im Schnitt 30.5 Punkte scorte sowie das «Passgeber-Talent» Aleksa Pavlovic (19), der in der 1. Liga Vorrunde zu den 4 besten 3-Punkte-Werfern gehörte. Unklar ist noch, ob Augusto Carrara während der Rekrutenschule die Möglichkeit erhalten wird, ebenfalls mit dem NLA-Team zu trainieren.

Jules Christmann

Neu in Birsfelden sind Jarrell Hollimon (23, 201cm, ex. Lugano), sowie Sebastian Davet (21, 198 cm), der die letzten vier Jahre an einer High School und dann an einem College in den USA verbrachte. Davet kommt ursprünglich aus der Académie von Fribourg Olympic.

Und wie in der letzten Saison wird Pascal Donati die U23-Equipe in der 1. Liga betreuen und führen. Die meisten der 24 Spieler sind zwischen 16 und 20 Jahre jung und willens, hart an sich zu arbeiten, so dass einige durchaus in den Trainingsbetrieb der Nationalliga-A-Equipe integriert werden können. Ob es zu Einsatzminuten in der höchsten Liga reichen wird, hängt vom laufenden Fortschritt ab. Tatsache ist aber, dass die Starwings weiterhin ihrer Philosophie, konsequent den Nachwuchs zu fördern und ihn sachte ans höchstmögli­che Niveau zu führen, treu bleiben werden.

Aktuelles Kader der Starwings Nationalliga A:

Jamal Aytes (USA, 24, 198 cm), Nemanja Calasan (Serbien, 34, 204 cm), Auston Calhoun (USA, 28, 201 cm), Sébastien Davet (CH, 21, 198 cm), Alexis Herrmann (CH, 26, 178 cm), Jarell Hollimon (USA-CH, 23, 201 cm), Branislav Kostic (CH, 24, 180 cm), Justin Mitchell (USA, 23, 194 cm), Luca Streich (CH, 19, 198 cm), Alessandro Verga (CH, 23, 191 cm)

Abgänge: Allyn Hess (Wird Mitspieler von Chris Jones in Belgien), Björn Schoo (Rücktritt), Petar Babic, Brunelle Tu­tonda und Robert Devcic.

Zuzüge: Jamal Aytes (S. Utah, NCAA), USA), Auston Calhoun (BC Boncourt), Sébastien Davet (Oklahoma Christian University, USA), Jarell Hollimon (Lugano Tigers), Justin Mitchell (Wright State University, USA).

Aktuelles Kader der Starwings U23 in der 1. Liga National:

Mehmet Acar (17, 176 cm), Edoardo Rosati (17, 183 cm), Jules Christmann (17, 187 cm), Jason Schneider (17, 188 cm), Waddah Akili (17, 190 cm), Nikola Vucelic (20, 203 cm), Darko Babic (16, 188 cm), Luan Palma (19, 176 cm), Habtamu Walser (20, 187 cm), Duane Okomor (19, 201 cm), Jannis Pausa (16, 194 cm), Jannis Ruppen (17, 194), Vladimir Vucelic (20, 183 cm), Akin Mogida (19, 188 cm), Nick Mathys (16, 184 cm), Dennis Fasnacht (16, 183 cm), Nikola Carevic (17, 194 cm), Aleksa Pavlovic (19, 186 cm), Luca Streich (19, 198 cm), Manuel Geng (20, 184 cm), Jeiser Perez (17, 194 cm), Augusto Carrara (18, 194 cm), André-Daniel Fortunato (18, 196 cm), Luan Blakaj (20, 205 cm).

Abgänge: Manuel Mekkattu, Martin Mekkattu, Michael Allemann, Nicolas de Simone, Tobia Karrer, Lukas Ljesic, Marco Magglioca, Fabio Stocker, Daniel da Costa e Silva, Vittorio Valle

Zuzüge: Mehmet Acar (Starwings U17), Edoardo Rosati (U17), Jason Schneider (BC Allschwil), Nikola Vucelic (BC Allschwil), Darko Babic (BC Allschwil), Jannis Ruppen (Liestal Basket 44), Vladimir Vucelic (BC Allschwil), Nick Mathis (U17), Dennis Fasnacht (U17), Nikola Carevic (U17), Jeiser Perez (U17), André-Daniel Fortunato (zurück aus USA), Luan Blakaj (BC Allschwil)

Starwings verpflichten Jarrell Hollimon (23) von den Lugano Tigers

Jarrell Hollimon
Der 23-jährige Jarrell Hollimon (23, 203 cm / CH-SPIELER) wechselt kommende Saison von den Lugano Tigers zu den Starwings. 2017-18 wurde er während der laufenden Meisterschaft von den Lugano Tigers verpflichtet und absolvierte während der Vorrunde noch 5 Spiele. Seine Einsatzzeit betrug im Schnitt 4.8 Minuten mit knapp einem Punkt pro Spiel. Durch den Wechsel zu den Starwings erhofft sich Hollimon einen neuen Schub für seine Basketballkarriere.

Von 2015 – 17 war Hollimon an der University of South Carolina (NCAA I).

Die Starwings heissen Jarrel Hollimon herzlich willkommen.

Novartis-Cup-2018b

Der ehemalige CVJM Birsfelden Spieler Ivan Gollin in Italien tödlich verunglückt

Ivan_Golin

Der ehemalige Spieler des CVJM Birsfelden-Basketball, Ivan Gollin, Jahrgang 1976, ist in seinem Heimatland Italien (Romano Alto) bei einem Verkehrsunfall mit seinem Roller um Leben gekommen. Ivan galt als sehr talentierter Spieler und durchlief beim CVJM Birsfelden alle Juniorenstufen und war schon als Junior Kaderspieler der damaligen Nationalliga B Mannschaft des CVJM Birsfelden Basketball, bevor er sich abrupt vom Basketball zurück zog.

Der CVJM Birsfelden und die Starwings entbieten der Familie von Ivan ihr aufrichtiges Beileid und wünschen ihr in diesen schweren Stunde viel Kraft.

Starwings Basket Regio Basel und CVJM Birsfelden-Basketball

Hauptsponsoren
Unbenanntes Dokument
Co-Sponsoren
Unbenanntes Dokument

Medical und Health Partner
Unbenanntes Dokument

Media Partner
Unbenanntes Dokument