Nächste Spiele
DatumZeitLigaBegegnung
18.10.20:30.HU15IASWB-i
19.10.12:00.DU17SWBJUR
19.10.14:30.HU17IASWB-iARL-i
Tickets
Bestell dir jetzt schon ein Ticket für nächste Saison

Preise und Online bestellen

Starwings im Schweizer Cup 1/8-Final auswärts gegen Pully

Im Rahmen des Patrick Baumann Swiss Cup 2020 spielen die Starwings am Wochenende vom 30.11./1.12. im 1/8-Final auswärts gegen den Ligakonkurenten Pully Lausanne Foxes.

Ebenfalls im Schweizer Cup engagiert sind die Junioren U17: Sie spielen am Sonntag, 24.11., 13h00, zu Hause in der Sporthalle Birsfelden gegen GC Zürich U17 National.

Heimspieg dank starker Verteidungsleistung

Die Starwings gewinnen gegen Vevey mit 73:63 (47:35)

Die Birsfelder Basketballer üerraschen positiv und kommen dank einer superben De­fense und einem magistralen Anfangsviertel gegen den Favoriten aus dem Waadt­land zu einem klaren Heimsieg.

Von Georges Küng

Ein «Grande Capitano»

Das US-Duo Jacobi Payne und Center Elisa Chuha gefielen sehr im Spiel. Chuhe überraschte positiv und holte sich 14 Rebounds und Joël Fuchs lieferte eine brillante, komplette Partie ab und spielte über die vollen 40 (!) Minuten. Trotz harzigen Phasen im zweiten und dritten Viertel zeichnete es sich ab, dass die «Wings» den Favori­ten besiegen würden. Fuchs war (wieder) jener «Grande Capitano», der er jahrelang gewe­sen war.

Positiver Saisonauftakt

Drei Spiel und vier Punkte. Dies ist sehr erfreulich, in Anbetracht, dass jeder Rivale mit vier Profi-Aus­ländern spielt. Von ihrer sehr guten Leistungen aus den ersten beiden Spielen entfernt waren Kevin Blaser und Ilia Vranic. Es bleibt zu hoffen, dass es Trainer Andrejevic gelingen wird, auch die U23-Nachwuchsspieler ins Spiel zu bringen. 

Starwings – Vevey Basket 73:63 (47:35)

Sporthalle Birsfelden. – 300 Zuschauer. – SR: Marmy/Balletta/Oberson.

Starwings: Payne (23), Kostic (10), Fuchs (12), Calasan (4), Chuha (21); Vranic, Blaser; Christ­mann, Pausa, Pavlovic, Schneider, Streich

Vevey: Hasandic (15), Boltic (9), Kashama (4), Molteni (6), Albijanic (4); Harris (9), Jurkowitz (4), Mouron (2), Madiamba (5), Gail­lard (5); Boveda, Hoxha.

Bemerkungen: Starwings komplett. – Vevey ohne Steinmann (rekonvaleszent) und Martin (Trai­ningsrückstand). – Viertelsresultate: 31:16, 16:19 (47:35); 12:15 (59:50) und 14:13 (73:63). – Mit fünf Fouls ausgeschieden: 38. Boltic. – Fouls: Starwings 16, Vevey 16. – Zu den besten Spielern wurden Jacobi Payne und Almir Hasandic (Bosnien) gewählt.

 

1. Liga National

Starwings U23 – BC Arlesheim 83:70 (46:43)

Sporthalle Birsfelden. – 120 Zuschauer. – SR Carr/Milenkovic

Starwings: Pavlovic 18, Schneider 10, Christmann 34, Pausa 5, Streich 14; Babic 2, Acar, Mogida, Rosati, Vucelic, Wegmüller, Perez

1. Liga Derby und Vevey Riviera Lakers in der Sporthalle Birsfelden

Kommenden Sonntag, 13.10. gibt es wieder zwei spannende Spiele in der Sporthalle Birsfelden zu sehen:

Um 13:00 kommt es in der 1. Liga National zum Verbandsderby zwischen den Starwings U23 und dem Aufsteiger BC Arlesheim.

Um 16:00 sind die Riviera Lakers aus Vevey erneut nach dem Novartis Cup Gast in der Sporthalle Birsfelden. Wir dürfen gespannt sein, ob die Starwings dem Gegner aus dem Waadtland Paroli bieten können. Auf dem Papier gilt die Mannschaft aus Vevey klar als Favorit.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Schweizer Cup 1/16-Final

BC Alte Kanti Aarau (1LN) – Starwings NLA 44:95 (25:53)

Sporthalle Telli Aarau. SR: Cid/Hüsler – 100 Zuschauer. Punkte für die Starwings: Payne 0, Schneider 7, Kostic 17, Fuchs 2, Babic 0, Christmann 5, Pausa 6, Blaser 5, Vranic 8, Streich 21, Calasan 4, Chuha 20.

 

Payne zauberte, aber Lausanne siegte

Foto: Christoph Jermann (Jacori Payne, Nr. 1, während des Novartis Cup 2019)

Die Starwings verloren gegen Pully Lausanne mit 85:90 (38:34).

Die Birsfelden Basketballer konnten den sensationellen Auftaktsieg in Luzern nicht bestätigen. Die bittere Niederlage gegen die Waadtländer hat aber logische Gründe. 

Von Georges Küng

Der Vergleich zwischen Unterbaselbietern und Romands war kurzweilig und das wech­selnde Skore führte dazu, dass bis zur Endsirene Spannung herrschte. Ein Blick auf das Telegramm zeigt, dass beim Gastgeber ein Mann nahezu für alles zuständig war: Spielauf­bau, Passen, Rebounden – und vor allem punkten. Das tat Jacobi Payne (23, 178cm) viel und oft spektakulär. Aber die lange Geschichte des Basketball zeigt, dass ein Mann alleine selten gegen ein Kollektiv gewinnen kann. Gegen Luzern hatten Branislav Kostic 14 und Captain Joël Fuchs 17 Punkte gewor­fen; gegen das Fusionsteam aus Lausanne und Pully blieb Kostic punktelos, während Fuchs «nur» solide spielte.

Vranic wusste zu gefallen

Jedes Nationalliga-A-Team verfügt – ausser den Starwings – über vier ausländische Profi­spieler, welche eine Rotati­on erlauben. So auch Lausanne. So kam Jacob Colloway (23, 202cm), der Topskorer der 1. Runde (der Amerikaner hatte gegen Vevey 28 von 63 Zäh­lern geworfen), von der Bank… Dieser Luxus ist für die Starwings undenkbar. Bei den «Wings» ist der 6. Mann Ilija Vranic (22, 201cm), der bis dato beim Nationalliga-B-Letz­ten Küsnacht-Erlenbach gespielt hatte, gegen Lausanne aber eine überzeugende Leistung ab­lieferte.

Erstmals nach sechs Wochen Pause im Einsatz gelangte der im August 2019 verpflichete Elias Chuha (23, 204cm). Noch sichtlich blockiert und gehemmt, was verständlich ist, denn eine Muskelverletzung ist hartnäckig und behindert einen Center, der von seiner Athletik, Explo­sivität und schnellen Bewegungen leben sollte. Es wäre falsch, über den US-Center den Stab brechen zu wollen. Ob Chuha jener starke Mann unter den Brettern ist, den die Equipe so dringend braucht, wird sich weisen.

Starwings – Pully Lausanne 85:90 (38:34)

Sporthalle Birsfelden. – 300 Zuschauer. – SR: Pillet/Mazzoni/Ferrone.

Starwings: Payne (38!), Fuchs (6), Blaser (4), Calasan (19), Chuha (7); Vranic (11), Kostic, Christ­mann; Pausa, Pavlovic, Schneider, Streich.  

Pully Lausanne: Pythoud (6), Anderson (31), Louissaint (6), Laster (19), Jones (10); Colloway (16), Rodriguez (2), Asase, Lopez, Mputu; Hatch, Mobilia.

Bemerkungen: Beide Teams komplett. – Starwings erstmals mit dem rekonvaleszenten US-Center Elias Chuha. – Viertelsresultate: 18:16, 20:19 (38:34); 23:25 (61:59) und 24:31 (85:90). – Mit fünf Fouls ausgeschieden: 38. Louissaint, 40. Calasan und Kostic. – Fouls: Starwings 26, Pully Lausan­ne 23. 

 

Übergabe des Mobilar Topscorer Trikots an Joel Fuchs

Übergabe des Mobiliar Topscorer Trikots von Markus Kämpf (Mobiliar Basel) an den Topscorer der ersten Runde, Joel Fuchs. Rechts im Bild Gaby Weis, Präsidentin der Starwings

Erstes Heimspiel der Saison 2019-20

Kommenden Samstag, 5. Oktober 2019, 17:30, Sporthalle Birsfelden, empfangen die Starwings zu ihrem ersten Heimspiel der Saison 2019-20 die Pully Lausanne Foxes. Sowohl die Gäste aus Lausanne als auch die Starwings haben beide das erste Spiel gewonnen. Wir dürfen also gespannt sein.

Erstmals mit Elias Chuha

Aller Voraussicht nach wird Elias Chuha, der letzte Woche auswärts in Luzern noch pausierte, gegen die Mannschaft aus Lausanne zum ersten Mal zu einem Teileinsatz kommen. Ihren ersten Auftritt vor heimischem Publikum haben auch Jacori Payne, Kevin Blaser und Ilija Vranic.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Hauptsponsoren
Unbenanntes Dokument
Co-Sponsoren
Unbenanntes Dokument

Catering Partner
Medical und Health Partner
Unbenanntes Dokument

Media Partner
Unbenanntes Dokument